1. Herren siegreich im Kellerduell – 9:4 vs. Eintracht Aachen

Gegen den Tabellenletzten aus Aachen war vorher klar, wir mussten dringend siegen um im Kampf um den Klassenerhalt unsere Chancen zu wahren. Die Ausgangssituation vor dem Spiel machte den Druck beider Mannschaften deutlich, wir Drittletzter mit nur einem Sieg auf der Habenseite, Aachen ohne Punkt mit der roten Laterne.

Mit viertelstündiger Verspätung fingen wir an. Aus den Doppeln konnten wir eine perfekte ausbeute mitnehmen. Daniel/Hans gegen Schwarz/Schilling und Hansi/Thomas gegen Wendlandt/Pilz jeweils in vier Sätzen siegreich. Einzig Björn/Patrick mussten über die volle Distanz, hatten aber im Entscheidungssatz klar die Nase vorn. Zwischenstand 3:0!

Daniel machte in den Einzeln den Anfang gegen Schwarz. Dieser konnte zwar in den einzelnen Sätzen gut mithalten, unseren Daniel letzten Endes aber nicht wirklich gefährden. Souveräner 3:0 Erfolg! Hansi hatte es gegen Wendlandt deutlich schwerer. Es ging über fünf Sätze. Im letzten Satz führte Hansi ständig den Satzan, nach 9 Punkten dann aber die Wende zu Gunsten der Aachener und Hansi musste den Punkt leider abgeben. Zwischenstand 4:1!

Unserer mittleres Paarkreuz heute, durch den Ausfall von Detlef, mit Björn und Patrick besetzt. Björn zuerst gegen den sehr unangenehmen Noppenspieler Kray. Mehr ein Nervenspiel als schön anzusehen. Doch Björn riss sich zusammen und biss sich in vier Sätzen durch. Patrick gegen Mingers mit klarem ersten Satz (zu 1!). Doch dann spielte sein Gegenüber mit und wurde stärker. Zwar enge Sätze, aber doch alle drei an den Aachener. Zwischenstand 5:2!

Thomas durfte gegen Pilz ran. Dieser mit sehr schönem Spiel, eröffnete immer wieder die Bälle mit sicheren Rückhand-Topspins. Dies machte es Thomas schwer in sein eigenes Angriffsspiel zu finden. Also ging er über den Kampf und fünf Sätze. Und in Diesem setzte sich unser Thommy dann klar durch. Nur einen Punkt lies er im letzten Satz zu! Starke Leistung. Hans Arnold vertrat Detlef und durfte unten gegen Schilling antreten. In den ersten beiden Sätzen – O-Ton Hans Arnold – „wusste er nicht was passierte“ und stand somit plötzlich mit 0:2 hinten und dem Rücken zur Wand. Doch dann besinn er sich auf seine Stärken und drehte die Partie in drei deutlichen Sätzen zu unseren Gunsten! Respekt! Zwischenstand 7:2!

Oben mussten wir dann leider zwei Punktverluste hinnehmen. Hansi hatte bereits sein Spiel gegen Schwarz vorgezogen. Er führte mit 2:0 ehe der Faden in seinem Spiel komplett riss. In den drei nächsten Sätzen keine wirkliche Chance mehr, sodass er dem Aachener zum Sieg gratulieren musste. Daniel gegen Wendlandt spielte vier sehr ausgeglichene Sätze. Alle sehr eng. Daniel haderte ein bisschen zu sehr mit sich selber, sodass er leider nur einen der vier Sätze für sich entscheiden konnte. Zwischenstand 7:4! Es sollte doch nicht schon wieder eine hohe Führung aus der Hand gegeben werden….

Björn dann gegen Mingers machte klar, wir wollen hier heute gewinnen. Mit starkem Angriffsspiel und sehenswerten Bällen lies er seinem Gegenüber keine echte Siegchance und machte nach drei Sätzen den Sack zu. Patrick blieb es nun vorbehalten den neunten Punkt und somit den ersten Heimsieg in diesem immens wichtigen Spiel einzufahren. Und er ließ nichts anbrennen. Er kam mit den „leeren“ Bällen von Noppenspieler Kray super zurecht und gewann ganz klar in drei Sätzen. Somit gewinnen wir dieses Spiel mit 9:4!

Zahlen, Daten, Fakten zum Spiel hier!

Wir fahren zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf ein. Es ist jedoch nur ein kleiner Befreiungsschlag. Schaut man sich die Tabelle an, geht es unten sehr eng zu und wir müssen dringend weitere Punkte einfahren um uns von den Abstiegsrängen entscheidend zu entfernen. Nach den Herbstferien gastieren wir am 09.11. in Oitdweiler. Unser direkte Konkurrent aus Mensch-Pattern hat hier gestern Abend ebenfalls gepunktet und auch wir haben in den letzten Partieen gezeigt, dass wir mit Teams aus der oberen Tabellenhälfte gut mithalten können. Wir werden also alles versuchen um mindestens einen Punkt aus Oidtweiler zu entführen. Oder um es wie Thomas Tuchel zu sagen „reinschleichen, Punkt klauen, rausschleichen“. 🙂 In diesem Sinne allen eine erholsame Pause!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben