9:5!!! I. Herren siegt verdient in Düren

Trotz 0:4 im oberen Paarkreuz siegten wir gestern mit 9:5 in Düren und ergatterten somit zwei extrem wichtige Punkte und zogen sogar in der Tabelle an unseren Gegnern vorbei.

Aud den Doppeln gingen wir mit der perfekten Ausbeute von 3:0! Daniel und Detlef locker gegen Heimbach J. und Wirtz mit 3:0. Das heute neuformierte Doppel Oli und Hansi überzeugte auch mit starker Leistung. Im ersten Fünfsatzkrimi des Abends gegen Servatius und Heimbach M. (weitere packende Spiele sollten folgen) sicherten sie sich mit 12:10 im finalen Satz den Langenicher Punkt. Respekt Jungs. Wieder vereint Björn und Patrick an Doppel drei. Gegen Lanzen und Detard im ersten Satz noch zuviel auf das Spiel der Gegner reagiert machten sie es in den folgenden Sätzen besser und agierten zu unseren Gunsten. Nach vier Sätzen war der dritte Doppelpunkt „im Sack“! Zwischenstand 3:0!

Dann ging es das erste mal richtig rund. Es kam zum Duell Björn gegen Servatius. Der erste Satz war schnell weg. Im Zweiten verlor Björn unglücklich mit 10:12. Doch das „Kampfschwein“ machte seinem Nahmen alle Ehre und es bot sich den Zuschauern ein wahrer Triller der bis in den fünften Satz ging. Leider verlor Björn hier nach 5:5 etwas den Faden und musste am Ende seinem Gegner gratulieren. Noch spannender dann im Einzel zwischen Daniel und Marco Heimbach. Auch dort ging es hin und her. Heimbach mit extrem sicheren Angriffsspiel zwang Daniel immer wieder in die Halbdistanz. Mit abwechselnden Satzgewinnern schaukelte sich auch dieses Spiel in den Entscheidungssatz. Und auch da in die Verlängerung. Am Ende leider mit den etwas glücklicheren, aber nicht unverdienten,  Sieger aus Düren mit 11:13. Super Spiel auch hier! Zwischenstand 3:2!

Mit weniger spannenden dafür aber extrem sicheren und wichtigen Siegen fuhren dann unsere beiden Jungs Hansi und Oli ihre Punkte ein. Gegen Wirtz bzw. Julian Heimbach standen zwei deutliche Dreisatzsiege zu buche. Dieser super Zwischenspurt sorgte für den Spielstand 5:2!

Patrick gegen Lanzen fand nicht so richtig in sein Spiel. Man merkte hier an der ein odere anderen Stelle, dass es ein bisschen an Sicherheit fehlte. Kopf hoch und weitermachen! Detlef gegen Detard überzeugte. Er präsentierte sich beweglich und sicher im Angriff. Alle drei Sätze eng, aber zu Gunsten unseres Detlefs. Zwischenstand 6:3!

Im oberen Paarkreuz ging es dann wieder extrem heiss her. Daniel gegen Servatius bis zum 1:1 Satzausgleich auf Augenhöhe. Dann hatte Servatius immer wieder die letzte Antwort. Er war sicher im Blockspiel und brachte jede „Rakete“ unserer Nummer 1 zurück. Schade, nach vier Sätzen musste Daniel seinem Gegenüber zum verdienten Sieg gratulieren. Das folgenden Einzel zwischen Björn und Marco Heimbach wohl das eindeutig spannenste an diesem Abend. Der erste Satz ging knapp an den Dürener (zu 10). Dann eroberte sich Björn die zwei folgenden Sätze und im Vierten bot sich den Zuschauern ein echtes Spektakel. Das ganze Spiel über gab es Ralleys in Tennisartiger Manier. Beide Kontrahenten ballerten sich die Topspins aus der Halbdistanz um die Ohren. Viele schön anzuschauende Ballwechsel. (Randnotiz, Hansis Einzel am Nachbartsich dauerte fast genauso lang wieder der ganze vierte Satz von Björn). Es ging bis tief in die Verlängerung. Björn mit 6 Matchbällen und einigen Satzbällen gegen sich. Es schaukelte sich bis zum 18:19 hoch, bis der Dürener den entscheidenden Punkt einfahren konnte. Schade, es kam der finale fünfte Satz. Wieder sehr ordentlich, doch diesmal ein paar einfache Fehler zuviel und am Ende hiess es 6:11 für Düren. Knallerspiel, hier war mehr drin. Zwischenstand 6:5!

Wie schon erwähnt, machte Hansi mit seinem Gegner Julian Heimbach kurzen Prozess. Zu 4,4 und 8 zerlegte er seinen Gegner in beeindruckender Weise und sicherte uns so den 7. Punkt. Oli nun gegen Wirtz. Auch Oli durfte seine kämpferischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Er musste über vier Sätze und und im Letzten auch in die Verlängerung um sich den Punkt zu erarbeiten. Mit starkem Noppenoffensivspiel und teilweise Defensivspiel siegte er! Zwischenstand 8:5!

Unserem Detlef war es vorbehalten den Sieg perfekt zu machen. Und er zeigte wieso es sich für uns lohnen soll ihn im unteren Paarkreuz einzusetzen. Wieder sehr variabel und atemberaubenden Rückhandangriffsspiel ließ er seinem Gegenüber keine Chance. Drei starke Sätze waren gleichbedeutend mit unserem 9:5 Auswärtssieg! Sauber Detlef!

Zahlen, Daten & Fakten hier!

Unsere Gegner zwar ohne den krankheitsbedingt fehlenden Becker (gute Besserung an dieser Stelle), wir aber dennoch mit starker Mannschaftsleistung und zwei eminent wichtigen Punkten. Wir schaffen so minimal Luft zwischen uns und Tabellenplatz 10 und ziehen an Düren vorbei. Ein besonderer Dank gilt noch unseren Zuschauern Silke, Bernd und Jörg. Vielen Dank für eure Unterstützung!!!

Wohlwissend das es kommende Woche beim Tabellenführer aus Eilendorf sehr schwierig wird, wollen wir aufjeden Fall versuchen sie etws zu ärgern! Schönen Sonntag noch!

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben