Mühevoller 8:4 Arbeitssieg der Hobbygruppe gegen Habbelrath III

Am gestrigen Donnerstag empfingen wir die Tischtennis-Kollegen aus Habelrath. Die Gäste ohne die an zwei und drei gesetzten Beuth und Pütz in folgender Aufstellung: Manfred Winters, Peter Wilperath, Simon Mansfeld und Daniel Winters. Wir spielten mit Kai, David, Björn und Lutz.

2 Tage hintereinander ein Meisterschaftsspiel ist ein Novum für unsere Jungs, aber das lag an dem verschobenen Termin gegen den 1.FC Köln. Heute waren wir in der Favoritenrolle, ein eindeutiger Pflichtsieg war angesagt, aber wir taten uns sichtlich schwer.

In den Doppeln spielten Manfred Winters/ Wilperath gegen Peppi und Kai im oberen Paarkreuz und Daniel Winters/Mansfeld gegen Björn und Lutz im unteren Paarkreuz. Björn und Lutz hatten keine Probleme und siegten glatt mit 3:0 Sätzen. Peppi und Kai machten zu viele individuelle Fehler in ihrem Spiel und das konnte nicht gutgehen. Die Gäste mussten den Ball einfach nur im Spiel halten – Ergebnis 3:1 für Habbelrath.- sicherlich eine kleine Überraschung.  

Zwischenstand:                Langenich        :        Habbelrath        1 : 1        

Im ersten Einzel spielte Kai gegen den an zwei gesetzten Wilperath, der erste Satz ging an Langenich, der zweite an Habbelrath. Danach stellte sich Kai etwas besser auf seinen Gegner ein und holte sich dadurch die Sätze drei und vier und somit auch das Spiel. Peppi spielte zeitgleich gegen den Habbelrather Spitzenspieler Manfred Winters und es folgte die nächste Überraschung. Peppis Offensivabteilung hatte heute Ausgang, die Angriffsbälle kamen nicht und sein Gegner musste einfach nur den Ball im Spiel halten – folgerichtig eine 0:3 Niederlage aus Langenicher Sicht.

Danach spielte Björn gegen den an vier gesetzten Daniel Winters und konnte sein Spiel sicher mit 3:0 Sätzen einfahren. Lutz spielte gegen den an drei gesetzten Mansfeld und hatte in seinem Spiel richtig zu kämpfen, der erste und vierte  Satz ging mit 11:9 und 11:8 an unseren Mannschaftskapitän, der zweite und dritte Satz mit 11:4 und 15:13 an seinen Kontrahenten. Die Entscheidung fiel im fünften Satz mit 11:7 zugunsten der Gäste.

Zwischenstand:                Langenich        :        Habbelrath        3 : 3        

Kai spielte jetzt gegen Manfred Winters und hatte die gleichen Schwierigkeiten wie Peppi. Offensiv kam zu wenig und Winters spielte einfach zu sicher, mit 3:1 Sätzen ging dieses Spiel an den Habbelrather Spieler, der an diesem Abend eine wirklich gute Figur machte – Chapeau. Peppi spielte gegen den an zwei gesetzten Wilperath und hatte, so wie Kai zuvor, nur wenig Mühe das Spiel mit 3:1 Sätzen zu gewinnen.

Björn macht gegen den an drei  gesetzten Mansfeld kurzen Prozeß und gewann das Spiel sicher mit 3:0 Sätzen und Lutz tütete ebenfalls sein Spiel mit 3:0 Sätzen  gegen den an vier gesetzten Daniel Winters ein, ebenfalls sicher mit 3:0 Sätzen.

Zwischenstand:                Langenich        :        Habbelrath        6 : 4        

 

Björn durfte jetzt gegen den an eins gesetzten Manfred Winters ran. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, wobei beide Akteure dem Schupfen frönten. Der erste und dritte Satz ging mit 11:6 und 11:8 an Habbelrath, der zweite und vierte Satz mit 11:7 und 11:9 an Langenich. Im letzten Satz fehlte dem Kollegen aus Habbelrath etwas die Kondition, Björn hatte hier mit 11:2 die Oberhand und somit auch den verdienten Punkt. Kai spielte danach noch gegen den an drei gesetzten Mansfeld und hatte keine Probleme das Spielt mit 3:0 Sätzen einzufahren.

Endstand:                        Langenich        :        Habbelrath        8 : 4        

Fazit: Jeder der Beteiligten hat wieder zum Mannschaftserfolg etwas beigetragen, das ist das Erfolgsrezept der Hobbygruppe. Qualitativ haben wir uns zwar heute nicht mit Ruhm bekleckert, aber das muss man auch nicht in jedem Spiel. Man of the Match: Björn mit 3 gewonnenen Spielen . Das nächste Auswärtsspiel ist gegen Lövenich, auch hier müssen wir kämpfen. Vielen Dank an Johannes, der uns wieder unterstützte :). Die TTR-Punkte, die wir heute nicht gezeigt haben, geben wir unserem Flaggschiff gegen Porselen mit, für einen Sieg am nächsten Samstag drücken ALLE Spieler  der Hobbygruppe die Daumen !!!      

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

TTG Vereins-Jubilare 2021

10 Jahre | Thomas Frohnapfel
10 | Detlef Habicht
10 | Guido Schauer
10 | Christopher Tils
15 | Sabrina Bastian
15 | Marco Bastian
15 | Jörg Rettig
15 | Lilo Volkmann
25 | Sabine Griep
30 | Marion Kaulisch
35 | Axel Tonn
40 | Angelika Lerwe
40 | Hans Arnold Maus

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben