Unerwarteter Sieg gegen DJK TTF Kreuzau III – Gelungener Einstand in die Saison 2014/15

Ein Spielbericht zum Saisonstart unserer zweiten Herren vom neuen Kapitän José Lopez:

Zum 1. Saisonspiel der der neuformierten 2. Herren ging es nach Kreuzau zur favorisierten 3. Herren der DJK TTF Kreuzau. Für den fehlenden Özcan sprang „Nachwuchstalent“ Timm Stacker mit, der sich extra für diesen Einsatz von der 1. Mannschaft runtermelden liess. Danke Timm für deine Unterstützung !

Von der letztjährigen Mannschaft, die im April noch Meister der Bezirksklasse geworden war, traten bei Kreuzau III nur 2 Mann an, 4 (!) Spieler der 4. Herren ergänzten die Mannschaft des Gegners. Die Favoritenrolle lag damit auf unserer Seite – und der wurden wir dann auch gerecht:

Unser aktuelles Doppel Eins mit Hans-Arnold und Stefan ließen ihre Gegner zwar mitspielen, doch wenn es ernst wurde, legten unsere Jungs einen Gang höher ein. Insbesondere Stefan mit seinem unorthoden Mix aus Noppenblock auf der Rückhand und knallharten Vorhandpeitschen zermürbte das Kreuzauer Doppel. Hans-Arnold gab den gewieften Taktiker, der nur was tut, wenn´s nötig ist :). Und das war nach dem 3. Satz, als der Eindruck entstand, das Kreuzauer Doppel hätte sich auf unser Doppel eingestellt. Danach war der Widerstand gebrochen.

Timm und Frank spielten ein zunächst unscheinbares, aber druckvolles Doppel, dem das Kreuzauer Doppel erst in Satz 3 und 4 widerstehen konnte, aber in der Endphase des Spiels nahm der Druck unseres Doppels nochmal zu und führte zum verdienten 3:2 Sieg.

Über das dritte Doppel (José und Oliver) legen wir hier mal den Mantel des Schweigens … . Das war nach den guten Spielen im Vorbereitungsturnier in Hürth ein herber Rückschlag für dieses Doppel. Das geht sicher auch besser … .

Stand nach den Doppeln 2:1 für uns.

Oben: Timm in seiner gewohnt unaufgeregten Art mit unauffälligem, aber extrem sicheren Spiel hatte nur im ersten Satz Probleme, als er mehrere Satzbälle gegen sich abwehren musste – danach ließ er Ball und Gegner laufen und gewann sicher mit 3:1. Führung nun 4:1.
Hans-Arnold musste gegen die lauf- und kampfstarken Kreuzauer Nummer 1 hart arbeiten, um sich nach mühevollen 5 Sätzen (11:9 im 5. Satz) und einigen Geplänkeln mit dem Gegner den Sieg zu erkämpfen. In diesem Spiel machten sich seine Routine und Nervenstärke bezahlt.

Mitte: ebenfalls 2:0, José hatte zunächst erhebliche Schwierigkeiten mit den verdeckten Aufschlägen und den harten Vor- und Rückhandschlägen seines jungen Gegners. Nach hohem Rückstand im ersten Satz und Abwehr etlicher Satzbälle im ersten und zweiten Satz war aber der Widerstand des Gegners gebrochen und ein sicheres 3:0 stand zu Buche.

Oliver hatte mit seinem Gegner, nachdem er sein gewohntes variables Spiel mit viel Effet und langen Topspins wieder unter Kontrolle hatte, keine ernstzunehmenden Probleme und kam zu einem sicheren 3:1 Sieg.

Zwischenstand: 6:1.

Unten hatte Frank gegen Keller im 1. Satz erhebliche Mühe mit den stark unterschnittenen Bällen von Keller und verlor diesen. Danach aber stellte er sich immer besser auf seinen Gegner ein und zog diverse „Riesen“, mit denen er seinem Gegner den Zahn zog. Ein sicherer 3:1 Sieg war das verdiente Ergebnis

Stefans schwer zu lesendes Spiel mit Noppenüber- /unter/ und sonstigem Schnitt sowie den Vorhandpeitschen, die teilweise mit Drehungen um 360 Grad Drehungen um die eigene Körperachse abgeschlossen werden, bereitete seinem Gegner Rätsel über Rätsel :). Er konnte den 1. Satz gewinnen und hatte im Dritten auch noch Satzbälle, letztentdlich war aber Stefans Spiel zu druckvoll und zu variabel für ihn. Zwischenstand somit 8:1.

Der letzte Punkt war dann Timm vorbehalten. Nach mühevollem ersten Satz mit einigen Satzbällen für seinen Gegner setzte er sich sicher mit 3:0 durch. Damit stand es 9:1 und die ersten Punkte gegen den Abstieg waren gesichert.

 

Social Media

Zur Facebook-Vereinsseite

Termine

Es steht nichts Besonderes an.

Click-TT

Unsere Mannschaften im Überblick
Bezirksliga (1. Damen)
Landesliga (1. Herren)
Bezirk Mittelrhein
Kreisligen Köln-Erft

Unsere Top-5

1854 | Dominik Vaaßen
1809 | Björn Schmitz
1792 | Detlef Habicht
1768 | Thomas Vreden
1739 | Marcel Tribowski

Stand: 17. August 2020
Gesamtliste mit TTR-Punkten

Neuer Spielbericht

Neuen Spielbericht schreiben